fbpx Leben Bewegt | Physio- Hebammenpraxis - Blog - 3 Fragen und Antworten zum Thema Beckenbodentraining und Stillen
0221-67811293 info@leben-bewegt.de
Menü
Menü

Lust auf Wellness und Workout? Wir fahren von 3.9.-5.9.21 ins wunderschöne Hotel Diedrich! 

Hier_ gibt's weitere Infos und du kannst dich anmelden.

Blog

Beckenboden, Rektusdiastase, Rückbildung, Schwangerschaft, Mamafitness, Ernährung
und alles was gut tut :-)

Allgemein Schwangerschaft und Geburt Sport

3 Fragen und Antworten zum Thema Beckenbodentraining und Stillen

Bestehen durch das Stillen Einschränkungen beim Sport?

Nach deiner Geburt hast du sicher wieder Lust auf Bewegung :-)

Doch was muss ich beim Sport oder Beckenbodentraining und Stillen beachten?

Zunächst ist es sehr wichtig, nach der Geburt mit der Rückbildungsgymnastik zu beginnen, hierfür ist ein Kurs oder Physiotherapie richtig.

Extremes Sporttreiben ist dabei weniger zu empfehlen, da es möglicherweise dazu führen kann, dass sich die Milchmenge und die Höhe der IgA Konzentration kurzzeitig (10-30 min.) reduziert, oder bei sehr anstrengenden Sportarten Milchsäure entsteht (höchste Konzentration in der Milch ca. 10-30 min. nach dem Sport, sinkend über ca. 90 min.), die auch in der Milch wiederauftaucht. Dafür musst du dich aber sehr anstrengen! Ein Rückbildungskurs oder Beckenbodentraining ist bei weitem nicht so intensitiv!

Manche Babys mögen den veränderten Geschmack (etwas bitter) nicht so gerne und/oder reagieren auf den Geschmack des Schweißes mit Ablehnung. Gegen den Schweiß hilft duschen, um die Milchsäurekonzentration zu reduzieren hilft nur abwarten, Abpumpen ist hingegen nicht sinnvoll, da die Konzentration in der Milch, der im Blut entspricht.

Ein gut sitzender Sport-BH ist sinnvoll, da so Erschütterungen deiner Brust vermieden werden und auch das möglicherweise unangenehme Reiben der Mamillen verhindert wird.

Leben Bewegt Köln

Beeinflusst ein Beckenbodentraining während des Stillens die Stillbeziehung?

Es kommt darauf an, wie die Stillbeziehung zwischen Mama und Baby ist. Es gibt Babys, die immer trinken können und sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Es gibt aber auch Babys, die Ruhe benötigen, um zu trinken. In dem Fall wäre es kontraproduktiv.

Falls das Stillen reibungslos funktioniert, kannst du es beim Stillen einfach mal ausprobieren.

Die Frage ist aber auch, möchtest du das? Eine Stillsituation ist ja auch ein besonderer und intimer Moment, den du vielleicht auch lieber als solchen, ohne Ablenkung, genießen möchtest. It's up to you.

Beckenbodentraining und Stillen beeinflusst also nicht unbedingt die Stillbeziehung.

Hat Beckenbodentraining während des Stillens einen Einfluss auf den Milchfluss?

Manche Frauen bemerken tatsächlich, dass der Milchfluss während des Beckenbodentrainings gestört wird. Das kann daran liegen, dass das Anspannen des Beckenbodens ein zusammenziehender/kräftigender Prozess ist, der Deine Körperöffnungen verschließt.

Das Stillen ist eher das Gegenteil: ein entspannender Prozess, bei dem die Milchkanäle offen sein soll, damit die Milch gut fließen kann. Die Diskrepanz zwischen Schließen und Öffnen kann zu Irritationen führen. Das kann jede Mama für sich ausprobieren.

Ist Beckenbodentraining während des Stillens kontraproduktiv?

Aus eigener Erfahrung nehmen wir häufig immer die gleichen Stillpositionen ein.

Im Sinne der Trainingswissenschaft ist es besser, in unterschiedlichen Positionen zu trainieren, was dann nicht so leicht gegeben wäre.

Die Empfehlung im Beckenbodentraining ist, möglichst viele Ausgangspositionen einzunehmen, damit sich der Körper an immer andere Gelenk- und Muskelpositionen anpassen muss und so immer neu gefordert wird. Und wir empfehlen beim Beckenbodentraining auch, in die Bewegung zu kommen statt immer nur isoliert ausschließlich den Beckenboden zu trainieren. Er arbeitet „im echten Leben“ stets mit anderen Muskeln zusammen und diesen Aspekt sollte man auch im Training berücksichtigen.

Fazit:

Wenn du Lust darauf hast und das Training Eure Stillbeziehung oder deinen Milchfluss nicht negativ beeinflusst, mach gerne einen Teil deines Beckenbodentrainings beim Stillen. Es sollte aber nicht der alleinige Anlass für dein Training sein :-)

Beckenbodentraining und Stillen schließen sich nicht zwangsläufig aus!

Möchtest du neue Übungen lernen, die du auch zu Hause gut umsetzen kannst und bist du neugierig, wie funktionelles Training aussehen kann, dann komm gerne in unsere Rückbildungs- oder Beckenbodenkurse.

 
Wir freuen uns auch dich!
 
 
02 Mrz

Kontakt aufnehmen

Leben Bewegt
Greesbergstr. 7
50668 Köln

Sozial vernetzt

facebook Instagram YouTube